Lade Veranstaltungen

Auf dem diesjährigen BNE-Fachtag geht es mehr denn je um Zukunft. Um wichtige Veränderungen, um Gestaltungspotentiale und Selbstwirksamkeit.

Das Treffen den BNE-Verantwortlichen an Schulen aus MV lädt herzlich all jene ein, die Veränderungen in Schulen konsequenter und mit Blick auf eine gerechte Zukunft unterstützen wollen.

“Wie können wir Selbstwirksamkeit und Resilienz bei unseren Kindern und Jugendlichen befördern und wie können wir die pädagogische Rolle der Lernbegleitung stärken? Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) nimmt diese Fragen in den Blick und gibt inhaltliche und methodische Impulse, um gemeinsam Bewältigungsstrategien zu entwickeln und Lösungen zu gestalten. Der ganzheitliche Schulansatz (Whole School Approach) spielt dabei eine maßgebliche Rolle. Dazu haben wir im Land in den vergangenen drei Jahren (2018 – 2021) ein Modellprojekt mit zehn allgemeinbildenden Schulen durchgeführt, das durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gefördert und von der Engagement Global gGmbH begleitet wurde.

Die zehn Schulen gestalteten partizipativ ihren Lern- und Lebensort im Sinne des Whole School Approach und wurden dabei durch regelmäßige Coaching-Gespräche, Netzwerktreffen und Fortbildungsangebote unterstützt. Schulprogrammarbeit, Unterrichtsentwicklung, Kooperationen, Schaffung einer wirksamen Kinder- und Jugendbeteiligung, Stärkung von Aktions- und Freiräumen, nachhaltige Schulverpflegung, Beschaffung und Schulgestaltung, Stärkung des zivilgesellschaftlichen Engagements wurden als wichtige Eckpunkte des Modellvorhabens initiiert und umgesetzt. Dazu öffneten sich die Schulen stärker nach innen
und außen, um Kooperationen mit außerschulischen Akteurinnen und Akteuren, BNE-relevanten Lernorten und lokalen Strukturen nutzen zu können.
Auf dem BNE-Fachtag erhalten Sie Einblick in die Entwicklung dieser Schulen und können Anregungen und Inspiration für die eigene Schulentwicklung gewinnen. Zu acht Schwerpunktthemen werden drei Austauschrunden mit best practice-Bespielen angeboten, in
denen Sie intensiver in die Sie interessierenden Themen eintauchen können.
Wir freuen uns besonders, Margret Rasfeld (wenn auch nur digital) und Jamila Tressel von „Schule im Aufbruch“ und der FREI DAY- Initiative begrüßen zu dürfen.

Es gelten die aktuellen CoronaBestimmungen. Das Tragen einer MundNasenBedeckung (medizinische oder FFP2) wird empfohlen.
Anmeldung bitte unbedingt hier digital vollziehen
.

Reisekosten: Für Lehrkräfte an staatlichen Schulen werden die Reisekosten vom Land
MecklenburgVorpommern erstattet.

Verpflegung: Für die Verpflegung wird ein kleiner Unkostenbeitrag erhoben.
Anfahrt und Parken: Die Anfahrt über den ÖPNV ist sehr gut möglich. S und Straßenbahn
halten unmittelbar in Nähe des Moya (Haltestelle Marienehe). Parkplätze sind ausreichend
vorhanden.

Info und Nachfragen

Dr. Martina Trümper
Telefon: 0385 588 17166
E-Mail: m.truemper@iq.bm.mv-regierung.de
Ministerium für Bildung und Kindertagesförderung Mecklenburg-Vorpommern
Institut für Qualitätsentwicklung
D-19048 Schwerin